Willkommen!

Lernen – Helfen – Feiern ist unser Motto und jeder, der sich für einen sozialen Zweck engagieren möchte, kann mitmachen.

Wir treffen uns wöchentlich in und um Dresden herum.

Jeder ist herzlich eingeladen, bei unseren Meetings vorbeizuschauen!
Schreibt einfach eine Mail an dresden@rotaract.de und kommt vorbei!

Vortrag über Vietnam

img_7232Unser Mitglied Christina nahm uns mit interessanten Fakten und beeindruckenden Bildern nachträglich mit auf ihre Reise durch Vietnam. Insgesamt dreieinhalb Wochen reiste sie mit einer Freundin durch den südostasiatischen Staat. Sie begannen ihre Tour im Norden und gelangten mit teils außergewöhnlichen Busfahrten schließlich in den Süden des Landes. In der Hauptstadt Hanoi fiel den Backpackerinnen sofort der dichte Verkehr auf, durch den sich viele Rollerfahrer drängten. Später mieteten sie sich selbst einen Roller und entdeckten damit weitere Landesteile. Über 30 Prozent der 93 Millionen Einwohner sind übrigens unter 30. In Hoi An haben sie dann einige landestypische Souvenirs erstanden – farbenfrohe Lampions.

Clubfahrt nach Bautzen

Unsere diesjährige Clubfahrt führte uns nach Bautzen. In der Stadt des Senfes besuchten wir eine alte Mühle und schauten uns den Weg vom Kron zum Mehl an. Hier werden unter anderem auch Senfkörner gemahlen, aus denen später Senf hergestellt wird. img_7117Nach einer Stärkung in der Senfstube, durften wir im Senfmuseum vielerlei Sorten Senf verkosten und die Geschichte des gelben Korns entdecken.

Die ansässigen Leos begleiteten uns und zeigten uns die schönsten Ecken der Stadt, die mit vielen historischen Gebäuden glänzt. Station machten wir außerdem an einem nahe gelegenen Saurierpark. Den Tag ließen wir in entspannter Runde bei einem Gesellschaftsspiel ausklingen.

Führung durch das Weingut „Rothes Gut“ in Meißen

Heute stand die Besichtigung des Weinguts „Rothes Gut“ in Meißen auf dem Programmpunkt. Mitarbeiterin Annekatrin Rades erzählte uns anschaulich über den Anbau und Herstellungsprozess verschiedener Weinsorten. Nach einer Führung durch die Kellerei konnten wir uns bei einer Weinprobe in gemütlicher Runde selbst von der Qualität der Weine überzeugen. Viele Dank für diesen unterhaltsamen Abend an das Rothe Gut Meißen!

img_7173

Die Logik vom Einparken mit schönen Beinen – Angewandte Mathematik bei Rotaract

img_6717

Probleme in mathematische Formeln übersetzen, um Lösungen zu finden und zu optimieren ist Aufgabe der Angewandten Mathematik. Drei Beispiele hatte der Mathebotschafter der Stiftung Rechnen, Dr. Dr. h.c. Norbert Herrmann, parat, um uns das Potenzial zu demonstrieren und dem Irrglauben entgegenzutreten, Mathematik sei Rechnen.
Erstes Beispiel: Die kürzeste Parklücke, die man mit seinem Auto nutzen kann (abhängig von den Fahrzeugeigenschaften) – zunächst muss der Einparkprozess nachvollzogen werden. Bei der Ermittlung der Geometrie des Fahrtverlaufs verwendete Herrmann kein mathematisches Wissen höher eines 10. Klässlers. Dennoch beschlich einen das Gefühl: „Darauf muss man erstmal kommen.“
Logik war auch im zweiten Beispiel gefragt: „Wenn es geregnet hat, ist eine Straße nass.“ Was folgt aus diesem Satz, „wenn eine Straße nass ist, hat es geregnet“ oder „wenn eine Straße trocken ist, hat es nicht geregnet“? Es geht um das Thema Aussagenlogik und das Bewahren vor falschen Rückschlüssen. Obigen Satz zufolge kann eine Straße nass sein, ohne dass Regen die Ursache war. Aber nach einem Regenschauer ist die Straße nicht trocken.
Als Zugabe sollte im interaktiven Vor-Ort-Versuch eine allgemeingültige Formel für die beste Distanz zum Betrachten der eleganten Beine einer vorweggehenden Person ermittelt werden. Von ganz nah und ganz fern ist der Winkel ungünstig, zudem müssen unterschiedliche Körperhöhen berücksichtigt werden. Mit der Lösung dieser und vieler weitere Problemen beschäftigt sich die Angewandte Mathematik, in deren Fachgebiet wir durch Dr. Dr. h.c. Norbert Herrmann eine kurze, unterhaltsame Einführung erhielten.

Frank Richter zu Gast bei Rotaract

img_6327„Die Demokratie ist ein System von Kompromissen. Und bei Kompromissen sind meistens alle unzufrieden.“ Mit dieser provokanten These startete der scheidende Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter, seinen Gastvortrag am 8. September in den Räumen der Apogepha.
Der Monolog wurde schnell zu einer lebendigen Diskussion über Werte und Demokratie. Der studierte Theologe sprach über christliche Werte, das Humboldsche Bildungsideal und Max Weber.
Die Teilnehmer diskutierten mit Ihm über Hasstiraden in sozialen Netzen, die Generaldebatte im Bundestag und die Zukunft des Demokratieverständnisses. Stoff zum Nachdenken gab es genug: Richter versteht es nicht nur, Gegensätze zu versöhnen, sondern auch Konflikte mit Worten zu provozieren. Schade nur, dass der „Pegida-Versteher“ zum Jahresende seine Stelle verlässt. Er ist künftig bei der Stiftung Frauenkirche tätig. Der Rotaract-Club wünscht ihm von Herzen gutes Gelingen auf dem neuen Weg.

Ämterübergabe und Start ins neue Clubjahr

Am 7. Juli 2016 fand die diesjährige Ämterübergabe auf der Dachterrasse des St. Benno-Gymnasiums statt. Der Präsident des Jahres 2015/16 Andreas Weber übergab sein Amt offiziell an die diesjährige Präsidentin Romy Oltersdorf. Wir danken Andreas für sein großes Engagement für ein tolles Clubjahr. Romy wünschen wir das gleiche Glück und freuen uns auf spannende zwölf Monate. Mit einem Bilderrätsel in der Halbzeitpause des EM-Halbfinalspiels blickten wir auf die vielen interessanten Aktionen des Clubjahres zurück. Wir haben uns sehr gefreut, dass der Präsident des RC Dresden-Goldener Reiter und ein Mitglied des RC Dresden Blaues Wunder gekommen sind.IMG_5606_1

Rotaracter beim Dies Academicus

IMG_5147Auch in diesem Jahr fand wieder der Dies Academicus der TU Dresden mit spannenden Spielen auf der Wiese hinter dem Hörsaalzentrum statt. Wir haben uns mit dem Spiel „Heldentaten“ im Rahmen der Hochschulgruppe eingebracht. Die Aufgabe der Helden bestand darin, einen Rucksack für Kinder in Afrika zu packen. Dazu stand eine Auswahl von Gegenständen bereit – mehr als auf der Packliste standen. Die Teilnehmer hatten viel Spaß dabei zu überlegen, was Kinder in Afrika alles brauchen könnten. Auch das Interesse am Rotaract Club war groß und so kamen einige interessante Gespräche zustande.

Besuch beim Sächsischen Staatsarchiv

IMG_4968Von wegen „verstaubt“: Unzählige Kilometer Akten, viele Urkunden, Karten und Pläne, Fotos, Filme und Tonträger verwahrt das Sächsische Staatsarchiv und ist für jedermann zugänglich. Direktorin Dr. Andrea Wettmann führte uns nach einem Einführungsvortrag kurzweilig und fachkundig durch die Magazine und erzählte uns von den vielfältigen Aufgaben des Archivs. Einen Einblick ins Archiv gibt´s unter: www.staatsarchiv.sachsen.de

Kinderschminken auf dem Abenteuerspielplatz

Eine Spieloase inmitten von Hochhäusern ist der Abenteuerspielplatz in der Johannstadt Dresdens. Hier können Kinder spielen, aber auch Buden bauen und Fahrräder reparieren. Regelmäßig finden auch große Feste mit buntem Programm statt. Der Rotaract Club Dresden sorgt schon traditionell für schön verzierte Gesichter bei Groß und Klein. So nahmen wir bei wunderbarem Frühlingswetter am Fest der Walpurgisnacht teil. Neben einer Live-Band und einem Geschichtenerzähler auf der Bühne gab es ein reichhaltiges Buffet, verschiedene Bastel- und Spielstände, ein Lagerfeuer zum Stockbrotbacken und 20160430_181649das Kinderschminken mit Rotaract. Es war ein wunderbarer Nachmittag und am Ende gab es viele Hexen, Schmetterlinge, Raupen und Piraten auf dem Spielplatz zu sehen.